Aktuelles von der Wandergruppe des Odenwaldklub Höchst e.V.

Deutsches Wanderabzeichen

Liebe Mitglieder und Interessierte,

aufgrund der aktuellen Pandemie können zurzeit keine geführten Wanderungen angeboten werden.
Wanderungen allein, zu zweit oder als Familie sind jedoch erlaubt.
Wir möchten auf folgende Sonderregelung des Deutschen Wanderverbandes für den Erwerb des Deutschen Wanderabzeichens 2021 hinweisen:
Bis Ende des Jahres können Individualwanderungen bis zu 20 km pro Monat gewertet werden. Das gilt für Erwachsene, Jugendliche und Kinder.
Um die geforderten 200 Kilometer pro Kalenderjahr für das Deutsche Wanderabzeichen zu erreichen, sind nach der Corona-Zeit weiterhin nur die Vereinswanderungen zählbar.
Für den Nachweis gibt es ein „Extrablatt Deutsches Wanderabzeichen“, welches beim Pressewart Rolf Geiger oder der Wanderwartin Ruth Friedt angefordert werden kann.
Die Wanderungen werden hier eingetragen und dann zusammen mit dem Wander-Fitness-Pass eingereicht.
Kontakt Rolf Geiger:
Tel.: 06163 6750 oder 0170 6413235
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kontakt Ruth Friedt:
Tel.: 06163 912152
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie gesund!

Wandern und Kultur in Savoien

Die geplante diesjährige Wanderwoche im September 2021 in die Partnerstadt Montmélian in Frankreich müssen wir leider absagen.

Die aktuelle Lage der Pandemie und die weiterhin nicht vorhersehbare Entwicklung waren ausschlaggebend für diese Entscheidung.

Wir hoffen, die Wanderfahrt im nächsten Jahr durchführen zu können.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Renate König, Tel. 06163 4029 oder Sylvia Geiger, Tel. 06163 6750

26. und 27. Juni 2-Tagestour im Taunus

Noch Plätze frei

Für Kurzentschlossene haben wir noch genügend Plätze zur Verfügung. Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen, wieder in der Natur mit einer Gruppe unterwegs sein zu können.
Nachdem wir unsere 2-Tagestour im letzten Jahr Corona bedingt absagen mussten, wollen wir in diesem Jahr einen weiteren Anlauf unternehmen und dieselbe Tour für dieses Jahr anbieten.
Geplant sind zwei Touren von der Saalburg bis nach Kelkheim auf dem Limeserlebnisweg und dem Schinderhannessteig.
Die geplanten Strecken werden bei ca. 15 – 18 km liegen. An beiden Tagen ist Rucksackverpflegung vorgesehen.
Quartier beziehen wir im Hotel Panorama in Glashütten. Start ist am 26.06. um 9.00 Uhr am OWK-Vereinsheim.
Unser Bus wird uns dann zum Ausgangspunkt des ersten Tages bringen. Die Wandertouren im Taunus werden wir während
unserer Vortour am Osterwochenende vorwandern. Unser Hotel erreichen wir am Samstagnachmittag.
Die Unterbringung erfolgt in Einzel- oder Doppelzimmern mit DU/WC. Im Reisepreis beinhaltet sind die Hotelkosten inkl.
Frühstück - ebenso natürlich die Buskosten.
Abendessen werden wir am Samstag in der neben unserem Hotel liegenden Bürgerklause (á la Carte (kleine Karte)) – das
Abendessen ist nicht im Reisepreis enthalten.
Da uns unser Bus auch in diesem Jahr an beiden Tagen zur Verfügung stehen wird, werden wir uns wieder bemühen
Kurztouren bzw. ein Alternativprogramm anzubieten.
Nähere Information hierzu aber erst nach der Vortour.

Es stehen für diese Wanderung 46 Übernachtungsplätze zur Verfügung, davon 10 Einzelzimmer.
Der Teilnehmerbeitrag beträgt pro Person/Doppelzimmer/Frühstück 85,00 €.
Einzelzimmerzuschlag 19,50 €.

Anmeldeschluss für die 2-Tageswanderung
ist der 01. März 2021!

Die Teilnehmeranzahl ist auf 46 Personen begrenzt!

Nähere Informationen und Anmeldungen sind erhältlich bei:
Rolf Geiger, Matthias Hirt und Ulrich Wölfelschneider

Tel.: 06163/6750 oder 6764 bzw. 0171/8545375

12. Juli Info-Tafel eingeweiht

Neue Info-Tafel an der Ludwig-Seibert-Linde bei Höchst

Der Odenwaldklub hat nun an der Ludwig-Seibert-Linde, am Galgenberg in Höchst, auch eine Info-Tafel aufgestellt. Auf der Neunkirchner Höhe wurde bereits im letzten Jahr am Gedenkstein von Ludwig Seibert eine Info-Tafel errichtet. Oberamtsrichter Ludwig Seibert (1849 – 1911) aus Höchst im Odenwald war der Wegbereiter und Initiator für eine flächendeckende Wegemarkierung von der Wetterau bis ins Neckartal und von der Bergstraße bis zum Main. Die erste Wegekarte erschien schon 1890. Er erarbeitete auch die erste „Markierungskarte des Odenwaldes“.
Von der Odenwaldklub-Ortsgruppe Höchst wurde ihm zu Ehren 1926 die Ludwig-Seibert-Linde am Galgenberg gepflanzt. Bei einer Wanderung der Ortsgruppe um Höchst wurde die Info-Tafel offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
Die Ortsgruppe Höchst im Odenwald dankt allen Mitwirkenden für die Unterstützung, dem Gesamt-Odenwaldklub für die Realisierung und dem Ehrenmitglied des Gesamt-Odenwaldklub, Werner Mohr, welcher diese Aktion federführend organisiert hat.

Die neue Infotafel